Ökumenischer Adventskoffer unterwegs

Erstellt am 19.12.2021

In der Adventszeit geht in der Gemeinde in den evangelischen und katholischen Haushalten ein Koffer auf Reisen.

In dem Koffer liegen Maria und Josef mit ihrem Esel. Sie sind auf dem Weg in die Stadt Bethlehem. Maria ist hochschwanger. Sie und ihr Mann Josef haben schon eine lange Reise hinter sich. Sie sind erschöpft, vor allem Maria. Spürt sie doch, dass bald ihr Kind zur Welt kommt. So sind sie froh für heute Nacht und den morgigen Tag eine warme Bleibe zu haben und freundliche Menschen, die sie willkommen heißen. Sie sind fremd in diesem Land und kommen mit nichts als ihrem Leben und sind dankbar für die offenen Türen und Herzen der Menschen, die sie mit großer Selbstverständlichkeit aufnehmen.

In dem Koffer liegt auch ein Reisetagebuch in das die Herbergseltern gerne ihre Gedanken und Erlebnisse mit dem Besuch von Maria und Josef eintragen kann.

Der Koffer wird nun weitergereicht an befreundete Familien, Verwandte, Kindergarten oder auch ältere Menschen, die man kennt und die sich über den unerwarteten Besuch freuen würden. In diesem Jahr war er sogar schon bei der Polizei.

Der Koffer wird am 24. Dezember um 14 Uhr im Mehrgenerationengottesdienst mit Ausführung eines Krippenspiels in der evangelischen Gemeinde in der Lutherkirche erwartet.