45 Jahre Ferienspiele

Erstellt am 03.07.2022

Unter dem Motto von Psalm 23 „Der Herr ist mein Hirte, nichts wird mir fehlen“ fand die 45. Ausgabe der Ferienspiele im Gemeindezentrum Mühlendorf in der ersten Sommerferienwoche statt. Rund 11 ehrenamtliche Mitarbeiter unterstützen das Organisations-Trio, bestehend aus Sonja und Dieter Claßen und Katharina Voß. Ein großer Teil der 19 Ehrenamtlichen war selbst Mal Teilnehmer bei den Ferienspielen. Ebenso unterstützen 8 Helfer aus der Gemeinde, die sich jeden Tag um das Essen kümmerten, denn eine Änderung gab es zu den Vorjahren: Es wurde eine Übermittagsbetreuung angeboten.

Zu Beginn der Woche gestaltete jeder der 55 Teilnehmer ein weißes Ferienspiel-T-Shirt, welches traditionell noch mit Druckstempeln und Schablonen individualisiert wurde.

Die Kinder konnten innerhalb der Woche biblische Anspiele rund um den Psalm 23 erleben. Neben Gruppenspielen gab es auch Workshops, so wurden beispielweise Bienenwachstücher hergestellt, in denen können Butterbrote länger frisch bleiben. Das Thema Upcycling, also aus alten Dingen Neues machen, stand dabei im Vordergrund, so wurden aus Milchtüten Portemonnaies. Neben einer Wanderung, basteln, Spiel, Spaß und Essen fand am Mittwoch die große Tradition statt: es ging nach Bestwig ins Abenteuerland FortFun. Ob Marienkäferachterbahn, Wasserbahn oder Sommerrodelbahn, da war für klein und groß die richtige Attraktion dabei.

Sonja Claßen zieht ein Resümee: „Die Ferienspiele sind super gelaufen, wir hatten tolle Kinder und klasse Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Übermittagsbetreuung ist für die Eltern sehr hilfreich. Für die Teamer aber auch anstrengend. Für das erste Mal ist jedoch alles sehr gut gelaufen.“ Auch das Jugendreferat des Kirchenkreises Iserlohn unterstützt die Ferienspielaktion der Kirchengemeinde seit Jahren in der Vorbereitung und Durchführung. So ist Jugendreferentin Sylvia Kothe-Frankholz seit einigen Jahren dabei, um Tipps, Tricks und Kniffe professionell weiterzugeben und für ein gutes Gelingen zusammen mit dem Team zu sorgen.

Die 45. Ferienspiele endeten mit einem Familiengottesdienst am vergangenen Sonntag in der Lutherkirche. Im Rahmen des Gottesdienstes wurde allen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine Rose und eine Kleinigkeit als Dank überreicht. Zum Abschluss gab es für alle Eltern noch einen kleinen Einblick in die Woche, denn alle Teamer haben filmisch die Woche festgehalten. Dustin Dobrinsky hat dies zu einem rund 8-minütigen Film zusammengeschnitten und bearbeitet.