Gottesdienste ab sofort mit Maske

Erstellt am 24.10.2020

Die Evangelische Kirchengemeinde Altena hat ihr Hygieneschutzkonzept den aktuellen Vorgaben angepasst: Ab sofort müssen Besucher der beiden Kirchen und Gemeindehäuser eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung tragen – auch an ihren Sitzplätzen. Bislang galt dies nur beim Betreten und Verlassen der Räume.

Mit der Verschärfung der Hygieneauflage reagiert die Kirchengemeinde auf die jüngste Allgemeinverfügung des Märkischen Kreises, die das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (Alltagsmaske, Halstuch/Schal, Visier) zum Schutz vor Neuinfektionen mit dem Corona-Virus in geschlossenen Räumen auch an Sitzplätzen vorsieht. Auch Gottesdienstbesucher/innen und Teilnehmer vom Gemeindeveranstaltungen müssen daher ab sofort eine Bedeckung für die gesamte Zeit ihres Aufenthalts in der Kirche oder im Gemeindehaus tragen. Eine Ausnahme gilt nur für Kinder bis zum Schuleintrittsalter und für Personen, die aus medizinischen Gründen keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können.

Pfarrer/Pfarrerin, Liturgin/Liturg oder Redner/in dürfen die Bedeckung während der Ausübung ihrer Aufgabe, unter Wahrung des Mindestabstands zu anderen Menschen, absetzen.

Auf Gemeindegesang wird weiterhin verzichtet.

Text und Foto: Carsten Menzel