Zu Himmelfahrt: Kirchengemeinde lädt zum Freiluft-Gottesdienst ein

Erstellt am 11.05.2021

Wir planen für Christi Himmelfahrt (Donnerstag, 13. Mai) einen Freiluft-Gottesdienst. Er findet um 10.30 Uhr bei trockenem Wetter – und nur dann – im Innenhof des Fritz-Berg-Hauses im Bungern statt.

Für viele ist Himmelfahrt in erster Linie Vatertag. Für Christen ist er hingegen quasi der „Vater-unser-im-Himmel-Tag“: Sie gedenken an den Aufstieg und die Aufnahme Jesu in den Himmel an die Seite Gottes. Deshalb wird dieser Feiertag auch gerne mit Gottesdiensten unter freiem Himmel gefeiert.

Angesichts der sich entspannenden Infektionslage mit deutlich zurückgehenden Corona-Inzidenzwerten im Märkischen Kreis und bereits niedrigen Werten in Altena sowie der Tatsache, dass Experten das Ansteckungsrisiko draußen für deutlich geringer als in Innenräumen halten, will die Ev. Innenstadtgemeinde daher auch in diesem Jahr den Feiertag mit einem Freiluft-Gottesdienst feiern. Ein entsprechendes Hygieneschutzkonzept hat sie bei der Stadt Altena eingereicht.

Beginn des Gottesdienstes ist um 10.30 Uhr im Innenhof des Fritz-Berg-Hauses („Betreutes Wohnen“).

Im Innenhof gelten vor, während und nach dem Gottesdienst die allgemein bekannten Abstands- und Hygieneregeln. Die Sitzgelegenheiten werden im Abstand von 1,5 Meter aufgestellt; Familien und Personen eines Haushalts können die vorhandenen Sitzbänke nutzen. Die Teilnehmerzahl ist dadurch begrenzt.

Die Kirchengemeinde weist ausdrücklich daraufhin, dass Gottesdienstteilnehmer/innen eine FFP2- oder medizinische Maske tragen müssen; Alltagsmasken, Visiere, Halstücher oder Schals sind als Mund-Nase-Bedeckung nicht ausreichend.

Bei Regen fällt der Gottesdienst aus; er wird nicht – wie sonst üblich – in die Lutherkirche verlegt. Statt dessen gibt es dann ein Online-Angebot auf dieser Internetseite. Ob der Gottesdienst wetterbedingt ausfällt, wird hier ebenfalls am Donnerstagmorgen bekanntgegeben.

Text und Foto: Carsten Menzel