Personelle Veränderung - Merle Vokkert wechselt

Erstellt am 14.04.2019

Merle Vokkert bei ihrer Ordination, 2009.

Pfarrerin Merle Vokkert verlässt nach zehn Jahren Altena. Sie wechselt im Sommer in die Evangelische Kirchengemeinde nach Haltern am See im Kirchenkreis Recklinghausen. Über den Wechsel hat Pfarrerin Vokkert im Sonntags-Gottesdienst die Altenaer Gemeinde informiert. Das Presbyterium hat bereits erste Schritte zur Wiederbesetzung der Pfarrstelle eingeleitet.

„Ich gehe nicht, weil es mir in Altena nicht mehr gefällt“, beteuert Merle Vokkert: Ausschlaggebend für den Wechsel in den Kirchenkreis Recklinghausen ist die Tatsache, dass ihr Ehemann, der ehemalige Altenaer Pfarrer Dr. Dietmar Kehlbreier, bereits seit dreieinhalb Jahren im Kirchenkreis Recklinghausen arbeitet; Kehlbreier ist Leiter des Diakonischen Werks. Merle Vokkert folgt somit ihrem Mann und ermöglicht wieder einen Familienzusammenzug. Hinzu kommt, dass Merle Vokkert auf eine Stelle in ihrer Heimatgemeinde wechselt: Ihr Vater ist dort lange Jahre Pfarrer gewesen; sie selbst ist dort aufgewachsen. Merle Vokkert war einzige Kandidatin bei der Neubesetzung der Pfarrstelle in Haltern und ist vom dortigen Presbyterium nach einer Probe-Predigt und Katechese einstimmig gewählt worden. Sie tritt den Dienst am 1. August an.

Das Presbyterium der Evangelischen Kirchengemeinde Altena bedauert den Fortgang von Merle Vokkert zutiefst, hat aber gleichwohl Verständnis für den Anlass. „Da steckt jede Menge Emotionalität drin. Dagegen ist auch mit besten Sachargumenten nicht anzukommen“, so Presbyter Carsten Menzel. Pfarrerin Merle Vokkert soll vor den Sommerferien in einem würdigen Rahmen verabschiedet werden, der der Gemeinde und allen Altenaern die Gelegenheit gibt, ihr Danke zu sagen.

Merle Vokkert ist 2009 als Nachfolgerin von Pastor Gerd Behrendt in die Kirchengemeinde Altena gekommen. Zunächst gemeinsam mit ihrem Mann, Dietmar Kehlbreier, hat sie den Prozess der „Neuen, alten Mitte“ fortgeführt und Lutherkirche und Lutherhaus zum Zentrum der Altenaer Stadtkirchengemeinde etabliert.

Das Presbyterium der Evangelischen Kirchengemeinde Altena steht in engem Kontakt mit dem Kirchenkreis Iserlohn und hat in den zurückliegenden Sitzungen bereits erste Schritte für eine Neubesetzung der Pfarrstelle eingeleitet, um eine Vakanz so kurz wie möglich zu halten.