„Potzblitz“ – Schlagfertigkeit ist erlernbar

Erstellt am 07.11.2021

Schlagfertigkeit ist oft witzig, aber nicht immer ist die humorvolle Art angebracht. Schlagfertigkeit hat auch etwas mit dem Tonfall, mit der Körperausstrahlung und auch einer entsprechenden Gestik zu tun. 

Diese Informationen konnten ca. 50 Frauen beim ökumenischen Frauenfrühstück am Samstagvormittag im Gemeindezentrum Mühlendorf direkt durch Übungen vertiefen. Denn „ üben, üben, üben…“ war das Mantra von Frau Iris Rademacher, die als Radiomoderatorin und Medientrainerin, auf sehr unterhaltsame Art und Weise den jüngeren und älteren Frauen vermittelte, wie viele verschiedene Strategien es bei der Umsetzung der Schlagfertigkeit gibt. Ihr Wunsch: „Wenn Sie 3 von den 40 Strategien in Ihrem Alltag umsetzen, werden Sie merken wie effektiv das ist.“  Und sei es nur durch Schlagworte wie „Potzblitz“ oder ein erstauntes „Ach ja?“

Claudia Sauer, GemeindeSchwester der ev. Kirchengemeinde Altena, begrüßte die Damenwelt und freute sich, dass es ein Wiedersehen in Präsenz gab, nachdem 3 Frauenfrühstückstermine wegen Corona nicht bzw. als to-go-Variante stattgefunden hatten. Dass Jesus auch sehr schlagfertig sein konnte, darauf ging Christiane Frebel von der katholischen Pfarrei St. Matthäus in einem kurzen spirituellen Impuls ein, bevor sich alle an liebevoll gedeckten Tischen stärken konnten. 

Das nächste ökumenische Frauenfrühstück wird im März 2022 im Pfarrsaal von St. Matthäus stattfinden.